Fusion

Wie setzt sich der neue Vorstand zusammen?

Wir versichern dir, dass wir bei einer Fusion auf Stabilität Kontinuität bedacht sind. Wie sich der zukünftige Vorstand zusammensetzen ist…

Wir versichern dir, dass wir bei einer Fusion auf

  • Stabilität
  • Kontinuität

bedacht sind. Wie sich der zukünftige Vorstand zusammensetzen ist u.a. eine Aufgabe, welche wir bis Ende 2024 klären werden/müssen.

Nur soviel sei jetzt schon verraten:

Wir werden der konstituierenden Generalversammlunt ein Co-Präsidum vorschlagen, welches sich aus den beiden heutigen Präsidentin/Präsidenten zusammensetzen wird.

Posted  2 months  ago by  PN@hseb

Wieso braucht es eine Fusion?

1. Beweggründe für die Fusion Der HSB sieht sich mit dem Verlust seines gepachteten Hundeplatzes ab 2025 konfrontiert, während der…

1. Beweggründe für die Fusion

Der HSB sieht sich mit dem Verlust seines gepachteten Hundeplatzes ab 2025 konfrontiert, während der HSE mit einer abnehmenden Zahl von Aktivmitgliedern konfrontiert ist. Durch die Fusion beider Vereine streben wir an, die Ressourcen zu bündeln, Synergien zu schaffen und die langfristige Stabilität und Entwicklung der beiden Hundesportvereine zu gewährleisten.

2. Ziele der Fusion

  • Sicherstellung eines neuen geeigneten Hundesportplatzes für den HSB.
  • Stärkung der Mitgliederbasis und Förderung der aktiven Teilnahme.
  • Erhalt und Förderung der Hundesporttradition in der Region.

(siehe Absichtserklärung)

 

Posted  2 months  ago by  PN@hseb

Mitgliedschaft

Profitieren bei einer Fusion die Mitglieder weiterhin von den bisherigen Benefits?

Mitglieder der beiden Vereine, welche bisher von der Bezahlung eines Mitgliederbeitrags befreit waren (Ehrenmitglieder, Veteranen etc.), behalten im neu zu…

Mitglieder der beiden Vereine, welche bisher von der Bezahlung eines Mitgliederbeitrags befreit waren (Ehrenmitglieder, Veteranen etc.), behalten im neu zu gründenden Verein ihren Status.

Posted  2 months  ago by  PN@hseb

Vereinsname

Wie soll der neue Verein sich zukünftig nennen?

Die Arbeitsgruppe sich für den Namen Hundesport Effretikon & Bassersdorf entschieden. Mitglieder der beiden Vereine haben zum Teil eine langjährige…
  • Die Arbeitsgruppe sich für den Namen Hundesport Effretikon & Bassersdorf entschieden.
  • Mitglieder der beiden Vereine haben zum Teil eine langjährige Verbundenheit mit ihrem "Stammverein". Sie sollen deshalb "ihren Namen" im neuen Vereinsnamen wiederfinden.
  • Aus Rücksicht auf das Vereinsalter (Gründungsjahre HSE: 1960 / HSB: 1985) wird der Name Effretikon demjenigen von Bassersdorf vorangestellt.
  • Der neue Domain Name für das Internet/Homepage lautet demzufolge «www.hseb.ch»
Posted  2 months  ago by  PN@hseb

Trainingsplatz

Kann der Platz eingezäunt werden?

Das Trainingsgelände des HS Effretikon ist mit einem "Viehhag" (Elektrozaun) eingezäunt Dieser wird beim Übungsbetrieb vorübergehend ausgeschaltet. Der Elektrozaun wurde…
wild boar 5219619 1280Das Trainingsgelände des HS Effretikon ist mit einem "Viehhag" (Elektrozaun) eingezäunt Dieser wird beim Übungsbetrieb vorübergehend ausgeschaltet. Der Elektrozaun wurde vom zuständigen Wildhüter ausnahmsweise bewilligt, da mehrmals Wildschwein Rotten das Trainingsgelände über Nacht zerstörten.
Seit der Installation des Elektrozauns konnte dem Unwesen der Wildschweine Einhalt geboten werden. 
 

Rechtsgrundlage

In der Schweiz ist das Einzäunen von Waldlichtungen und anderen Flächen außerhalb der Bauzone durch verschiedene Gesetze und Verordnungen geregelt. Gemäß einem Merkblatt des Kantons Zürich sind Zäune, die das Landschaftsbild prägen und für die zeitgemäße Nutztierhaltung erforderlich sind, grundsätzlich erlaubt. Allerdings gibt es bestimmte Arten von Zäunen, die verboten oder bewilligungspflichtig sind, um die Gefahr für Wildtiere zu reduzieren und Wanderhindernisse zu vermeiden1.

Stacheldrahtzäune sind beispielsweise im Wald, am Waldrand und in der offenen Flur verboten. Es gibt jedoch Ausnahmen für Zäune zum Schutz von sensiblen oder gefährlichen Anlagen. Bestehende Stacheldrahtzäune müssen bis Ende Dezember 2025 entfernt werden, und es gibt finanzielle Unterstützung für die Errichtung neuer Zäune aus dem Wildschadenfonds1.

Es ist wichtig, dass Zäune so gestaltet werden, dass sie keine Gefahr für Wildtiere darstellen und die Bewegungsfreiheit der Tiere nicht unnötig einschränken. Bei Nichteinhaltung dieser Vorschriften kann der Betreiber des Zauns wegen Verstößen gegen die Jagd- und Tierschutzgesetzgebung belangt werden1.

Für spezifische Informationen zu den rechtlichen Vorgaben und Einschränkungen, die bei der Errichtung von Zäunen zu beachten sind, sollten die Empfehlungen der Beratungsstelle für Unfallverhütung sowie kantonale Gesetze und Verordnungen auf Gemeindeebene berücksichtigt werden2. Es ist ratsam, sich bei den zuständigen Behörden zu erkundigen, bevor man mit dem Einzäunen einer Waldlichtung beginnt.

Posted  2 months  ago by  PN@hseb

Wo trainiert der HSB künftig?

Ausgangslage ab 2025 Der Hundesport Bassersdorf verliert im Zusammenhang mit dem SBB Grossprojekt "Mehrspur Zürich-Winterthur" den vom EKZ gepachteten Trainingsplatz…
  • Ausgangslage ab 2025

    • Der Hundesport Bassersdorf verliert im Zusammenhang mit dem SBB Grossprojekt "Mehrspur Zürich-Winterthur" den vom EKZ gepachteten Trainingsplatz Nord per 31. Dezember 2024.
    • Der Platz Süd, welcher vom Kantonalen Tiefbauamt des Kantons Zürich gepachtet wird, befindet sich zur Hälfte im Planungsgebiet "Pöschen" (Mischzone WG5/5.0), für welches die Ausarbeitung eines  Gestaltungsplans und deren Umsetzung in absehbarer Zeit (ca. 5 Jahre) erwartet wird.
    • Der Mietvertrag ist gemäss Veranbarung einseitig, haljährlich kündbar.
  • Beschluss

    • Der Platz Süd des HS Bassersdorf wird auf Zusehen hin weiter gepachtet, wohlwissend, dass dieser seitens Kantonalem Tiefbauamt des Kantons Zürich kürzfriasitig, d.h. halbjährlich gekündigt werden kann.
    • Die Sparte Agility benötigt für die Gerätschaften (Laufsteg, Wippe, Tunnels, Pneu, Sprünge, etc.) einen geschützten Aufbewahrungsort. Ein solcher ist zum heutigen Zeitpunkt auf dem Trainingsgelände des HS Effretikon nicht vorhanden. Der Platz Süd bietet mit der über den Platz führende Strassenbrück einen idealen Ort zur Aufbewahrung der Gerätschaft.
    • Welche Sparten/Gruppen vorläufig weiter auf dem Platz in Bassersdorf trainieren, wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt.
Posted  2 months  ago by  PN@hseb
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.